Home Newsarchiv Elemente-Limit gilt (doch) nicht für die Kombi-Übung in der Altersklasse Jugend
Elemente-Limit gilt (doch) nicht für die Kombi-Übung in der Altersklasse Jugend
Freitag, 20. März 2015

Der DSAB newslettert jetzt. Und hat mit der ersten Ausgabe heute gleich mal eine saubere Überraschung parat: "Für die Kombi-Übung der Jugend bleibt bis auf weiteres alles beim Alten." Kein Limit von zehn Elementen! Das ist eine Kehrtwende um 180 Grad. Denn noch vor wenigen Tagen hieß es von Verbandsseite immer, dass die neue FIG-Regelung auch für die Jugend-Kombi-Übung gelte, die es ja bekanntlich nur in Deutschland gibt. Und so steht es eigentlich auch in der Wettkampfordnung 2015 (Stand: Januar 2015).

Was soll dieses Hin und Her? Und warum erst jetzt?? Von der Einführung des Elemente-Limits weiß der DSAB seit fast zwei Jahren. Bei der Technischen Tagung im letzten Herbst hätte mit den Vertretern aller Landesverbände diskutiert werden können bzw. müssen, ob es auch für die Jugend-Kombi-Übung gelten soll. Jetzt steht das neue Wettkampfjahr in den Startlöchern, mancherorts hat es sogar schon begonnen. Die Dummen sind die Trainer und Sportler, die ihre Übungen völlig umsonst auf maximal zehn Elemente umgestellt haben. Und jetzt vermutlich wieder retour.

(Inwiefern die FIG-Regeländerung im Bereich der individuellen Elemente - Stichwort: Wiederholung von Elementen, insbesondere der Radwende - nun für die Jugend-Kombi-Übung gilt oder nicht, geht aus dem Newsletter des DSAB nicht hervor.)

Chronologie des FIG-Elemente-Limits und der deutschen Interpretation(en):

Zur Einordnung: Der Internationale Turnverband (FIG) macht in der Sportakrobatik die Regeln: Die wichtigsten sind der Code of Points, die Tables of Diffculty und die World Age Group Competition Rules. Der Deutsche Sportakrobatik Bund (DSAB) übernimmt das FIG-Regelwerk im Großen und Ganzen. Er passt es in seiner Wettkampfordnung aber noch ein wenig an die hiesigen Bedürfnisse an: Zum Beispiel hat der DSAB eben in der Altersklasse Jugend eine zusätzliche Kombi-Übung eingeführt, die auf internationaler Ebene nicht verlangt wird.

  • 9. Juni 2013: Rosy Taeymans, Chefin der Sportakrobatik weltweit, im Gespräch mit akrobastisch.de: Von FIG-Präsident Bruno Grandi gab es die Anweisung, dass die Anzahl der Elemente pro Übung reduziert werden muss. Im Gespräch sind hier offenbar künftig zehn Elemente pro Übung.
  • Das Technische Komitee (TK) für Sportakrobatik in der FIG erarbeitet eine entsprechende Regeländerung. In diesem Gremium sitzt übrigens seit 2012 mit Frank Böhm auch ein Deutscher, zum damaligen Zeitpunkt sogar noch DSAB-Präsidiumsmitglied.
  • 7./8. Mai 2014: In Kuwait stimmt das FIG-Exekutivkomitee dem Antrag des Sportakrobatik-TK auf Regeländerung zu. FIG-News: "The number of elements in Acrobatic Gymnastics will be reduced from 1 January 2015 as follows: 8 for Balance and Dynamic exercises, 10 for Combined exercises. The individual elements will be limited to 3 for Balance and Dynamic and 4 for Combined exercises."
  • Am 21. Oktober 2014 veröffentlicht die FIG ihren Newsletter #6, in dem die neuen Regeln konkret ausformuliert sind. (Auch das Wiederholungsverbot von individuellen Elementen.)
  • Technische Tagung des DSAB am 1. November 2014: Akrobastisch.de berichtet: "Es gibt einen neuen Akro-Newsletter der FIG. Um was es auf den zehn Seiten konkret geht, außer dass die Zahl der Elemente pro Übung auf acht (Balance und Tempo) bzw. zehn (Kombi) begrenzt wird,  wurde nicht weiter erläutert. Selbststudium ist angesagt."
  • 1. Januar 2015: Die neuen FIG-Regeln treten in Kraft.
  • Im Januar 2015 verabschiedet der DSAB seine neue Wettkampfordnung 2015: Keine Anpassung der neuen FIG-Regeln für Deutschland, das Elemente-Limit gilt auch hier. Explizit auch für die Jugend-Kombi-Übung: "Für die Kombi-Übung in der Altersklasse Jugend gelten die gleichen speziellen Anforderungen wie für die Juniorenklassen und die Senioren."
  • Akrobastisch.de liegen E-Mails vor vom 24. Februar 2015 bzw. 12. März 2015 von DSAB-Bundeskampfrichterreferentin Kerstin Hofmann und DSAB-Vizepräsident für Leistungssport Bernd Hegele: Beide bestätigen, dass die Begrenzung der Anzahl der Elemente durch die FIG auch für die Kombi-Übung in der Altersklasse Jugend gilt. Genauso DSAB-Lehrreferentin Erika Mögelin (zusammen mit Kerstin Hofmann) bei einer Trainer- und Kampfrichterweiterbildung am 6.-8. März 2015 in Nieste. Bundestrainer Igor Blintsov ist ebenfalls anwesend.
  • 20. März 2015: Im Newsletter #1 des DSAB (datiert auf den 18. März) steht plötzlich das Gegenteil: "Für die Kombi-Übung der Jugend bleibt bis auf weiteres alles beim Alten."
    Morgen und übermorgen tragen vier Bundesländer ihre Landesmeisterschaften aus, drei weitere sind bereits am vergangenen Wochenende ins neue Wettkampfjahr gestartet.

Wer hat es geschafft, das halbe DSAB-Präsidium so spät nochmal so gründlich umzudrehen?

 

Kommentare

 
-6 Akro beobachtet 07. April 2015
zitiere xXx:
@akro beobachtet...
Ich glaube, Anonymus richtet seine Kritik weniger gegen den neuen Bundestrainer, als viel mehr gegen andere, neue bzw. nicht mehr ganz so "neue" Präsidiumsmitglieder, die mit ihrem Vorgehen die Sportakrobatik in Deutschland langsam aber sicher ins Chaos treiben!
Aber Anonymus trifft mit seiner Kritik voll und ganz ins Schwarze...Sollte schon längst mal gesagt worden sein. Daumen hoch!


Hallo xXx
Mir geht es ja überhaupt nicht um den Herrn Bintsov, sondern vielmehr um "das Klientel" die Ihn in das Amt gewählt haben. Es ist wohl mehr als unumstritten, wenn man gewillt ist Änderungen zu erzielen, sich einen „Neutralen Externen“ für so etwas einzusetzen. Auch bei Ihm herrscht nach so vielen Jahren in Deutschland eine gewisse Betriebsblindheit. Möchte damit nicht seine Leistungen in der Halle schmälen. Aber es wäre sehr gut gewesen, wenn ein „Frischer Wind“ von außen in die Deutsche Akrobatik geblasen hätte, als der alte Stallmief der vergangenen Jahre.
Zitieren
 
 
+16 xXx 07. April 2015
@akro beobachtet...
Ich glaube, Anonymus richtet seine Kritik weniger gegen den neuen Bundestrainer, als viel mehr gegen andere, neue bzw. nicht mehr ganz so "neue" Präsidiumsmitglieder, die mit ihrem Vorgehen die Sportakrobatik in Deutschland langsam aber sicher ins Chaos treiben!
Aber Anonymus trifft mit seiner Kritik voll und ganz ins Schwarze...Sollte schon längst mal gesagt worden sein. Daumen hoch!
Zitieren
 
 
-8 Akro beobachtet 04. April 2015
Anonymus - da kann ich dir nur Recht geben - und die Abwärtsspirale wird sich leider weiter fortsetzen. Die Negativen Früchte werden leider mehr und mehr sichtbar. Auch wenn die ersten 100 Tage des neuen Angestellten vom DSAB nicht vorüber sind, zeichnen sich da keine neuen Impulse für den DSAB ab.
Zitieren
 
 
+40 Anonymus 04. April 2015
Wann gibt es endlich eine außerord. Mitgliederversammlung und Neuwahlen?! Das unkoordinierte Vorgehen, die Nichtbeantwortung von dringenden Fragen und die Veröffentlichung von Regelwerk ohne Elementekatalog (DSAB NK) werden den Bundesverband weiter ins Chaos leiten. Bitte besinnt Euch auf das Wesentliche und verzichtet auf das Zurschaustellen eures EGOS. In diesem Sinne, FROHE OSTERN
Zitieren
 

Kommentar schreiben






Sicherheitscode



News:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Kommentare:
Fotos:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Alle Services: