Home Newsarchiv Licht und Schatten beim Römercup in Weißenburg
Licht und Schatten beim Römercup in Weißenburg
Montag, 26. Juli 2010

Römercup unterstützt von Juwelier Klisch

Wieder einmal führte der Weg nach Weißenburg. Nach seit 2008 zwei Deutschen Mannschafts-Meisterschaften, einer Bayerischen Meisterschaft und bereits drei Römercups benötigen selbst Gäste von weiter weg beim Ansteuern der Weißenburger Landkreishalle bald kein Navigationssystem mehr…

Vor zwei Jahren feierte der Römercup Premiere. Damals hatte es sich noch um eine bessere Vereinsmeisterschaft gehandelt: Neben den Gastgebern vom TSV Weißenburg war nur ein einziger weiterer Klub am Start. Doch seitdem ging es rasant aufwärts: Bei der dritten Auflage am vergangenen Samstag konnte man dank sieben württembergischen Vereinen sowie fünf Teams aus Bayern fast schon von einer Bayerisch-Württembergischen Meisterschaft sprechen. Drei weitere Formationen, die aus Niederösterreich angereist waren, verliehen dem dritten Römercup zudem internationales Flair. Zumindest kann man das mit ein bisschen gutem Willen behaupten...

Erstmals ließen die Veranstalter in diesem Jahr für den Römercup eine echte Wettkampffläche mit Federboden kommen. Die Weißenburger haben, was viele andere Sportakrobaten in Deutschland schmerzlich vermissen: treue Sponsoren! Vor allem Juwelier Wolfgang Klisch unterstützt stets alle Events der Weißenburger Sportakrobaten.

Aus sportlicher Sicht bot der Wettkampf am Samstag Licht und Schatten: Einerseits kam ein vielversprechendes Teilnehmerfeld zusammen: Mit Julia Schilling, Leonie Bergner und Sophie Moser (Faurndau), Melina Kuklinski, Katharina Turnwald und Celine Caro-Bauder sowie Lea Sauter, Ulrike und Helen Bergmann (alle Hofherrnweiler) zeigten sogar drei Formationen ihr Können, die noch vor zwei Wochen bei den Jugend- und Junioren-WM in Wroclaw die deutschen Farben vertreten hatten.

Andererseits präsentierten die meisten Kandidaten durchwachsene Leistungen: Die WM-Teilnehmer steckten teilweise im nach so einem Saisonhöhepunkt typischerweise zu erwartenden Leistungstief. Generell war das Turnier von vielen Stürzen und Fehlern geprägt! Recht hart traf es beispielsweise das Spitzenduo des Gastgebers Christin Walcher und Luisa Möller, die gleich bei vier Elementen patzten und somit den Heimvorteil nicht wie erhofft nutzen konnten. Aber auch sonst kamen nur die wenigsten Formationen vor allem in der A-Klasse, aber auch im Wettkampfprogramm für die Nachwuchsklasse (WeNa) unbeschadet durch Sarah Staib und Lea   Fuchs (TSV Friedberg)ihre Übungen. Die bayerischen und württembergischen Sportakrobaten sehnen offenbar nach diesem Frühjahr und Frühsommer mit für viele einem Event nach dem anderen die Sommerferien herbei!

Den Sieg bei den Damenpaaren der Schülerklasse sowie die Trophäe für die Tageshöchstnote beim diesjährigen Römercup holten Sarah Staib und Lea Fuchs vom TSV Friedberg. Weitere Goldmedaillen gingen an Hofherrnweiler (3), Uhingen (3), Grafenau (2), Weißenburg (2), Kersbach (2), Friedberg (1), Fachsenfeld (1) und Gingen (1). Die Ergebnisse im Detail kann man in der Siegerliste nachlesen.

Den einzigen Fauxpas bei dem ansonsten wie immer recht reibungslos organisierten Wettkampf leisteten sich die Ausrichter bei der Siegerehrung, als die wenige Minuten vorher bei den Damenpaaren der Jugendklasse zu Siegern gekürten Ricarda Kreuels und Francesca Meola aus Grafenau ihre Goldmedaillen wieder zurückgeben mussten. Die Uhingerinnen Daniela Keilwerth und Leonie de Santis waren bei der Auswertung versehentlich in die falsche Kategorie gerutscht, tatsächlich konkurrierten sie mit den Grafenauerinnen und hatten diese übertrumpft. Zum Glück nahmen es die sportlich.

 

Kommentare

 
+102 Elli 14. August 2010
Hallo Allemiteinander,

ich habe mir lange überlegt, ob ich bei diesen vielen unterschiedlichen Anmerkungen, mich überhaupt äußern soll, denn viele Beiträge haben es hier mehr als auf den Punkt gebracht, egal ob sie ihren Namen angeben, oder nicht. Aber bei diesen vielen Spekulationen nimmt das kein Ende und so bekommt ihr jetzt meine Sichtweise zu lesen. Was dann hoffentlich alle noch offenen Fragen klärt und meine Beweggründe für alle Lesenden nachvollziehbar macht.
Unsere liebe Annette Rheinberger ist wie immer wieder mehr als negativ eingestellt. Die Berichte werden, egal bei welchem Thema auch immer mit MINUS Punkten von der Allgemeinheit belohnt, das sollte doch dich liebe Annette zum Nachdenken anregen. Es sind nicht immer nur Unterstellungen und Kampf angesagt!
Ich habe fünf Einheiten für den TSG-Hofh. für den Römer-Cup vorab gemeldet. Zwei Trio-Einheiten (Meisterklasse und Junioren) sind kurzfristig ausgefallen.
Meine Sportler wissen, daß Sie alle erstmals turnen müssen und ganz sicher ist ALLEN Sportlern klar, daß eine Meldung, ganz egal zu welchem Wettkampf, vorab keine Garantie für eine Medaille ist. Wenn man eine solide Leistung bringt, sind die Chancen auf Platz 1 - 10 sehr hoffnungsvoll. Der Rest steht in den Sternen und alles andere ist Quatsch. Ich habe für ein Meisterklasse-Trio beim Ausrichter eine Sondergenehmigung beantragt, das ist vollkommen korrekt. Die zwei Unterfrauen hatten dieses Jahr in dieser Zusammensetzung noch keine Startmöglichkeit und ihre altersgemäß passende Oberfrau war kurzfristig verhindert. Logischerweise waren die zwei Unter-Mädels darüber sehr sehr traurig, denn sie wären einfach gerne auf die Matte gegangen. Nicht um zu gewinnen, nicht um einen Treppchenplatz zu ergattern, sondern einfach um Spaß zu haben und mitdabei zu sein. Da ihre Oberfrau aber ausgefallen ist, hatten sie keine Startchance und waren sehr sehr unglücklich. Als Trainerin suchte ich nach einer Möglichkeit die Mädels doch noch MITNEHMEN zu können. Selina war die Lösung. Schüler-Oberfrau und 9 Jahre alt und sehr begeistert, mit zwei so tollen, erfahrenen Mädels event. turnen zu dürfen. Man muß dazu sagen, daß Selina an diesem Tag eigentlich gar nicht hätte starten können, da ihr Dad seinen Geburtstg feierte, aber Selinas Familie sich bereiterklärte, wenn die DREI eine Sonderstartgenehmigung bekommen, die Geburtstagsfeier um 1 Woche zu verschieben. Herzlichen Dank nochmals liebe Familie Brunckhorst. Als die Sondergenehmigung kam legten die Drei im Rahmen der Trainingsmöglichkeiten (Da ich zwischendrin in Polen war) los. Diejenigen, die auf dem Römer-Cup mit dabei waren, haben gesehen, daß die Drei Mädels happy waren starten zu dürfen, was sie auch dem Kampfgericht und den Zuschauern wunderbar mit ihrer schönen Übung präsentierten. Ihre Übung war angepaßt an eine Schüler-Oberfrau mit knappen 80 Value. D.h. ohne Probleme für JEDES Meisterklasse Trio die DREI zu schlagen.(Jugend turnt in einer Kombi-Übung schon 100 Value) Ich möchte mich hiermit nochmals herzlich beim Ausrichter bedanken, daß die drei Mädels turnen durften. Denn gerade Tuniere sind dazu da, um solche nichtpassenden Alterseinheiten egal aus welchen Gründen immer das Alter für den Moment nicht paßt, einer Chance zum Start zu verhelfen. Vielen herzlichen Dank.
Alle die hier mitlesen, kann ich aber versichern, daß es nicht nur so ist, daß die Kleine ist ja leicht, die schmeißen wir 5 Meter... nein, das ist alles andere als leicht. Den Wurfdruck zu reduzieren, weil sonst gar nichts mehr kontrollierbar ist, ist sehr sehr schwer.Der Altersunterschied zwischen den Drei für eine 9-Jährige ist auch nicht einfach. Sie spielt noch gerne und ist nunmal keine 13 Jahre alt. Die Großen widerum sind voll konzentriert und wollen das Gleiche von Selina, wie von ihrer 13-jährigen Oberfrau. Die zwei Unterfrauen haben es pädagogisch super gemacht, mein Respekt. Also nur Mal zum Andeuten für ALLE, daß es nicht nur easy ist, nur weil der Obermann leicht ist. Alle Drei hatten viel Spaß, während der Trainingsphase und auf der Matte und haben sehr sehr viel in akrobatischer und menschlicher Hinsicht voneinander gelernt. Das ist der eingentliche Sinn Gemeinschaft und Miteinander, geben und nehmen.
Zu Vitamin-B: Bernd Hegele ist ein sehr vielarbeitender Mann. Er hat einen sehr zeitaufwendigen Beruf und einen zeitaufwendigen DSAB und WSAV-Job und ist Schleuderbrett-Trainer. Da ein Tag nur 24 Stunden hat, kann auch kein Bernd Hegele daraus 48 Stunden machen. Deshalb ist es sehr oft der Fall, daß unser Abteilungsleiter Bernd Hegele, seine eigenen Sportler erst am Wettkampftag oder an einem Lehrgang, an dem er als DSAB-Sportwart eine Funktion ausführt sieht. Ich selbst kann nur sagen, Bernd Hegele ist immer überkorrekt und würde NIE seine eigenen Sportler bevorzugen.
Elfriede Stoll - Trainerin -
TSG-Hofherrnweiler-Unterrombach
Zitieren
 
 
-56 Annette 10. August 2010
zitiere beobachter:
fabienne, denk doch mal nach! ich verstehe euren ärger, aber wenn jemand eure kritik annehmen und etwas ändern soll, dann glaube ich, dass es reicht wenn man es einmal schreibt und nicht fünfhundert mal, dann wird es nämlich lächerlich...

Lieber Herr Beobachter oder Frau Beobachterin, man weiss es ja nicht. Wenn man nicht mal soviel Zivilcourage besitzt, sich an einer schlichen Diskussion mit seinem Vornamen zu beteiligen, und mehr muss man gar nicht preisgeben in diesem Forum, der sollte das Wort lächerlich nicht gebrauchen.
Zitieren
 
 
+18 frieda 09. August 2010
vielleicht wollten die drei auch einfach turnen und hätten sich auch mit einem dritten platz zufrieden gegeben! weil hier manche so absolut darauf beharren, sie hätten doch nur eine medaille holen wollen. man, das mädchen ist neun und hat noch eine menge zu lernen. und mit einer wertung von 23, 85 oder so ähnlich hätte man sie auch wirklich schlagen können, also immer schön fair bleiben!!
Zitieren
 
 
+22 beobachter 09. August 2010
fabienne, denk doch mal nach! ich verstehe euren ärger, aber wenn jemand eure kritik annehmen und etwas ändern soll, dann glaube ich, dass es reicht wenn man es einmal schreibt und nicht fünfhundert mal, dann wird es nämlich lächerlich...
Zitieren
 
 
-19 Fabienne 09. August 2010
Aber mal ehrlich, wenn man darüber nachdenkt hat Anette einfach recht. Es mag für manche noch so unverständlich sein, es sind nun mal Regeln. Leider kann man überhaupt nichts gegen solche Dinge unternehmen, man muss es sich einfach gefallen lassen. Aber was in den Regeln steht wird ja schon lange nicht mehr wirklich eingehalten. Wozu dann Regeln fragt man sich nur noch.
@ Luise:
danke:)
Zitieren
 
 
+19 mina 08. August 2010
...ich auch
Zitieren
 
 
+20 micha 08. August 2010
da kann ich nur zustimmen!!
Zitieren
 
 
+24 sportler 08. August 2010
zitiere oskar:
ich finde es unfair von euch so über das trio zu reden einfach gemein .
LG

bei annette darf man sich da keine allzu großen hoffnungen auf besserung machen. die versteht es andere runter zumachen(!) und wird sich wahrscheinlich nie mehr von dieser "unverschämtheit" erholen, die man ihr angetan hat.
Zitieren
 
 
-49 Annette 08. August 2010
zitiere Annett Bräunlich:
Warum macht ihr euch euren schönen Sport mit solchen Diskussionen kaputt? Ihr habt euch diese Sportart ausgesucht, die nun mal zu großem Anteil subjektiven Bewertungen (und Entscheidungen) unterliegt --- wenn ihr damit nicht leben könnt, dafür nicht stark genug seid, dann müsst ihr euch eine Sportart suchen, wo objektiv gemessen wird: Zeiten, Weiten, Höhen, Gewichte ....

Hallo Annett
das ist eine interessante Sichtweise. Ich habe eine Anmerkung dazu. 9 Jahre sind 9 Jahre, das ist ein Fakt und Fakten sind selten subjektiv. Weiter gibt es eine Regel, nach der 9 Jahre zu jung sind, und Regeln sind da, um eingehalten zu werden,von allen. Ich denke soviel Objektivität ist auch in dieser Sportart möglich, dazu braucht man nichts zu messen oder zu wiegen.
Zitieren
 
 
+14 Annett Bräunlich 08. August 2010
Warum macht ihr euch euren schönen Sport mit solchen Diskussionen kaputt? Ihr habt euch diese Sportart ausgesucht, die nun mal zu großem Anteil subjektiven Bewertungen (und Entscheidungen) unterliegt --- wenn ihr damit nicht leben könnt, dafür nicht stark genug seid, dann müsst ihr euch eine Sportart suchen, wo objektiv gemessen wird: Zeiten, Weiten, Höhen, Gewichte ....
Zitieren
 
 
+6 Luise 08. August 2010
zitiere Fabienne:
Andere Frage: Weiß irgendjemand, wo es noch Bilder vom Römer Cup gibt? Die vom Schipfel kommen ja hoffentlich demnächst :)


Auf der Homepage vom BSAV gibt es viele Bilder! (;
Zitieren
 
 
+13 benjamin 07. August 2010
ich stimme oskar völlig zu denn so etwas ist echt gemein stellt vor mann würde so über euch reden das fändet ihr odch auch gemein oder nicht .
Zitieren
 
 
+13 benjamin 07. August 2010
ich stimme oskar völlig zu so etwas ist nämlich echt gemein von solchen menschen so etwas zu tun .
Zitieren
 
 
+16 oskar 07. August 2010
ich finde es unfair von euch so über das trio zu reden einfach gemein .
LG
Zitieren
 
 
-34 Annette 07. August 2010
Sehr guter Beitrag, liebe "Sportlerin".
Der Spass, und leider nicht nur der, bleibt bei solchen und ähnlichen Praktiken nämlich auf der Strecke.Es bliebe jeder Formation, die nicht regelgerecht starten kann, die Möglichkeit ausser Konkurrenz zu starten. Es geht aber offensichtlich um einen Treppchenplatz. Was man im fairen regelgerechten Wettkampf nicht erreichen kann, holt man sich mit Sondergenehmigungen oder kreiert Veranstaltungen mit eigenen Regeln, koste es was es wolle.
Zitieren
 
 
+10 Sportlerin 07. August 2010
Spass sollte in der Akrobatik eine große Rolle spielen, das sehe ich so wie Sabrina. Jedoch muss man klar sagen, dass es in dieser Sportart immer wieder unfair zugeht.
Eine 9 jährige Oberfrau wiegt vielleicht so um die 25 kg. Eine 13 jaehrige wiegt da schon gern mal 10 kg mehr. Da die leichtere viel höher fliegt und alles leichter aussieht, kann man schonmal sagen, dass sie in der Technik auf jeden Fall eine bessere Note bekommen als die, die sich an die Regeln von vornherein gehalten haben und sich mit einer schweren Oberfrau abrackern....
Das ist jetzt kein Vorwurf an die Sportler, sondern eher an die, die die Regeln bestimmen und so etwas wie Sondergenehmigungen ausschreiben. Wieso werden Regeln aufgestellt und trotzdem dann noch Sondergenehmigungen ausgeteilt? Das widerspricht sich in meinen Augen total. Die Regeln sollen den Wettkampf für jeden einzelnen fair gestalten, jedoch sind es die Sondergenehmigung, die das ganze zur unfairness treiben...

Die Sportakrobatik ist in meinen Augen ein wunderschöner Sport, jedoch gibt es viele Ungerechtigkeiten (und das nicht nur bei diesem speziellen Fall) die ihn immerwieder unsympatisch machen...
Zitieren
 
 
+3 Fabienne 03. August 2010
Andere Frage: Weiß irgendjemand, wo es noch Bilder vom Römer Cup gibt? Die vom Schipfel kommen ja hoffentlich demnächst :)
Zitieren
 
 
+41 Sabine 03. August 2010
Immer wenn ich akrobastisch anklicke und neue Kommentare sehe, verfalle ich in einen tiefen inneren Zwiespalt - soll ich es mir antun oder nicht? Doch meist siegt die Hoffnung auf einen vernünftigen Inhalt und ich lese sie doch - danke Patrick - dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht:-)
Ich finde es unheimlich schade, dass diese tolle Plattform immer wieder für solch sinnlose, neidbehaftete Diskussionen genutzt wird. Der Sport soll unseren Kindern doch Spaß machen. Klar will jeder vorne mitmischen, und dass es bei größeren Wettkämpfen gerecht zugehen soll ist klar. Aber Leute, ein Wettkampf mitten in den Sommerferien von etlichen Bundesländern, ein Wettkampf - wo die meisten sehr guten Gruppen und Paare der einzelnen Bundesländer nicht mit am Start waren - warum soll dieser nicht genutzt werden, um auch mal solchen Formationen die Chance zu geben, die sonst nicht starten können? Solchen Formationen die vielleicht aus Zeitgründen nicht mehr so viel trainieren, um sonst mitzuhalten? Oder wo es einfach keinen passenden Obermann gibt? Ich kenne diese Gruppe nicht - aber vielleicht wollten sie auch einfach mal bei einem Wettkampf zeigen, was sie im Training erarbeiten - das finde ich voll in Ordnung. Und mal ganz ehrlich - bei dieser Bewertung kann eigentlich kein Neid aufkommen;-)- da hatte jeder seine Chance besser zu sein.
Vergesst bitte nie, dass dieser Sport auch trotz jedem Ehrgeiz noch Spaß machen soll, macht euch diese Freude an der Akrobatik nicht mit solchen Diskussionen kaputt - Ärger ansprechen ist in Ordnung, aber dann muss es auch mal wieder gut sein :-)
Zitieren
 
 
+34 Patrick 02. August 2010
oh man bitte!! es war nur der Römercup nicht eine DM oder so ist doch egal jeder hat sein bestes gegeben und man sollte jetzt nicht irgend jemand beschuldigen oder runtermachen. jeder Verein trainirt hart und hat sein bestes gegeben und sollte dafür nicht so runtergemacht werden.
Zitieren
 
 
+23 Beobachterin 02. August 2010
zitiere Dank Vitamin:
B(ernd Hägele) kann Hofherrnweiler jede Ausnahme machen, die sie wollen :-)

Sonst gilt halt: Weiter trainieren, denn auf einer offiziellen Meisterschaft wird es selbst für Hfh schwer, eine solche Genehmigung zu bekommen.


Der Wettkampf war ja jetzt eh nur schwach besetzt, sonst wird man mit 23,7 maximal etwas im hinteren Mittelfeld, also net aufregen und fleißig weiterüben!



Diese Ausnahmegenehmigung hatte aber rein gar nichts mit Vitamin B irgendwelcher Personen zu tun! Das war eine reine Ausrichterentscheidung, die jeder andere genauso bekommen hätte!!
Zitieren
 
 
+3 Manja 02. August 2010
ich find die leute eh am besten die nicht mal ihren namen angeben...aber dann hier ein kommentar ablassen!
ich möcht lieber nicht wissen wer hinter manchen kommentaren steckt...
Zitieren
 
 
+13 und nur 02. August 2010
weil man sich ärgert (was vollkommen ok ist) braucht man nicht immer bernd hegele für alles verantwortlich machen! er kann nicht für alles etwas!!! nur IHR könnt nicht verlieren!
Zitieren
 
 
+22 hfh ist nur leider nicht 02. August 2010
der einzige verein,der schon mal mit falschem altersunterschied geturnt hat. es gibt vereine, die das nur so machen! und wer den ersten platz belegen will, sollte erst mal eine fehlerlose übung turnen und dann wird bei den anderen gesucht. finds einfach unfair die fehler immer bei den anderen zu suchen. und einige haben es schon extrem auf hfh abgesehen. die kriegen auch nichts geschenkt-keine angst!! ...und vielleicht sind sie manchmal auch einfach besser als andere (!)
Zitieren
 
 
-13 Ungleiche 02. August 2010
Voraussetzungen auch. Im Akro kommt es halt drauf an, aus welchem Verein man kommt. Entweder man hat alle Möglichkeiten und wird immer bei internationalen Entscheidungen bevorzugt oder man gehört nicht Hfh an. Wird sich aber auch nicht ändern
Zitieren
 
 
+11 Beobachter3000 02. August 2010
vorbei ist vorbei!!ich finde man sollte sich nicht mehr den kopf darüber zerbrechen.die drei aus hfw haben eine super leistung abbgeliefert,sonst wären sie nicht erster geworden.die anderen trios haben es vielleicht schwerer zu werfen,aber hatten auch meistens mehr value in der übung und hätten gut den ersten platz machen können. das trio aus hfw hatte weniger value als manche andreen sind aber wegen dem sauberen turnen trotzdem erster geworden.
NEID GIBT ES IMMER WIEDER
Zitieren
 
 
-11 Fabienne 02. August 2010
Ich frage mich wie es wäre, wenn irgendjemand anders ein Trio, oder ein Paar, was auch immer, in den Wettkampf geschickt hätte, wo der Oberpartner zu jung ist. Ob es ein Tunier ist, oder nicht, spielt in dem Fall keine Rolle. Den Wertungen zu Folge des ganzen Tages ist eine Punktzahl von 23,87 meiner meiner nach definitiv NICHT schlecht. Auch die favorisierten Formationen konnten trotz makelloser Übung keine wirklich hohe Wertung vorweisen, wie sie eigentlich verdient hätten. Ob ein Kind 5 Meter hoch fliegt, oder dann noch nur 2 Meter macht einen sehr großen Unterschied. Aber das dann die ich sage mal "Täter" gegen diese Behauptungen usw. vorgehen, war zu erwarten.
Zitieren
 
 
-16 Dank Vitamin 02. August 2010
B(ernd Hägele) kann Hofherrnweiler jede Ausnahme machen, die sie wollen :-)

Sonst gilt halt: Weiter trainieren, denn auf einer offiziellen Meisterschaft wird es selbst für Hfh schwer, eine solche Genehmigung zu bekommen.
Der Wettkampf war ja jetzt eh nur schwach besetzt, sonst wird man mit 23,7 maximal etwas im hinteren Mittelfeld, also net aufregen und fleißig weiterüben!
Zitieren
 
 
+8 Manja 31. Juli 2010
ist mir schon klar das jeder sich den arsch aufreißt aber jetzt vergleich mal die sportler die mit einem gleichgroßen wenn nicht sogar größeren partner an den start gehen ...wer muss sich da mehr abackern?! klar jedem sein problem...aber ist einfach unfair gegenüber den menschen die sich an die regeln halten wollen so gut wie es geht ..und irgednwo muss eine grenze sein...1 oder 2 jahre zu überbrücken mit tunieren usw das man endlich auf eine dm gehen kann ,ist ja okay und versteh ich vollkommen...aber man muss es mit dem alterunterschied auch echt nicht übertreiben
Zitieren
 
 
+22 Patrick 31. Juli 2010
Ist doch egal wie alt die OP ist.
Sie haben sich genau wie die Anderen den Arsch aufgrissen um auf die Matte zu kommen, ich finde jeder sollte die Möglichkeit haben auf die Matte zu kommenund wenn sie eine Genehmigung bekommen haben ist doch super auch für die UP, jeder ist froh wenn er starten kann.
Zitieren
 
 
+8 Manja 30. Juli 2010
Sondergenehmigung ist ja okay...und ich denke in einem gewissen maß stört das auch niemand, aber man sollte es nicht übertreiben und wissen wo dann die grenzen liegen...es ist einfach teilweise unfair anderen einheiten gegenüber die sich mit einem altersgemäßen oberpartner den arsch aufreißen...oder wie wärs wenn jeder mit einem VIEL zu jungen OP daher kommt und ich rede nicht von 1 oder 2 Jahren! Versetzt euch einfach mal in die Sportler...
Zitieren
 
 
+17 beobachter 30. Juli 2010
Man könnte meinen dass dieser Wettkampf eine DM war? Warum sollten bei so einem Wettkampf keine Sondergenehmigungen gegeben werden? Und mit einer Wertung von 23,87 hätte man die 3 auch schlagen können. Gerade solche Wettkämpfe sollten doch auch eine Fläche für Sportler sein, die eben durch das Alter nicht bei allen Wettkämpfen teilnehmen können und trotzdem ihr Können zeigen wollen. Wo ist das Problem?

So noch zu mir, ich bin in keinem Verein, keine Mutter von einem Kind oder ähnliches, ich betrachte alles von außen und ganz neutral und ich muss sagen dass ich es traurig finde wie hier immer gegeneinander geschossen wird,nicht nur in diesem Fall, man sollte einfach mal die Leistung von anderen respektieren und nicht immer alles in Frage stellen.
Zitieren
 
 
+19 Marion 30. Juli 2010
daß es eine Sondergenehmigung gab, ist mir schon klar und ich kenne auch die Problematik der Senioren-Obermänner. Einen Obermann mit 11 oder 12 Jahren lasse ich mir ja noch gefallen, aber 9 Jahre ist schon ziemlich jung, wenn man bedenkt wie alt die Untermänner sind.
Zitieren
 
 
-4 kennt man 30. Juli 2010
doch so
Zitieren
 
 
+15 Fabienne 29. Juli 2010
Sondergenehmigung um natürlich um jeden Preis den 1. Platz zu holen. Wer keinen passenden Obermann hat, sollte daheim bleiben! Schließlich sind dann die die Buhmänner, die einen Obermann haben, wo das Alter passt. Man reißt sich eigentlich nicht umsonst den Ar*** auf, um am Ende hinter der Formation zu sein, die eigentlich nichtmal starten dürfte.
Zitieren
 
 
-17 @ Marion: 29. Juli 2010
Wir haben für diesen Start eine Sondergenehmigung vom Ausrichter bekommen!
LG
Zitieren
 
 
+5 Marion 29. Juli 2010
Tja, da kann man mal wieder sehn, wie wichtig so manch einem ist, dass die breite Öffentlichkeit auch wirklich Bescheid weiß.
Daß das Seniorentrio mit einem viel zu jungen Obermann gestartet ist, wird hier jedoch nicht erwähnt. Vielleicht will die breite Öffentlichkeit das aber ja auch wissen.
Zitieren
 
 
+12 ist das... 29. Juli 2010
... Medaillenzählen bei einem automatischen Sieg durch lediglich einen Starter so wichtig^^?

Glückwunsch an alle
Zitieren
 
 
+5 Sebastian Schipfel 28. Juli 2010
zitiere Katharina:
Hofherrnweiler hat 4 Goldmedaillen bekommen: Jugend-, Junioren-, Seniorentrio und das Mix-paar in der junioren klasse

Hey Katha. Patrick und Lara sind laut Start- bzw. Siegerliste für Gingen angetreten. Ich weiß schon, dass es sich um eine Startgemeinschaft mit Hofherrnweiler handelt, aber ich hab die Goldmedaille diesmal ganz den Gingenern zugeschrieben. Streng genommen hat Hofherrnweiler 3,5 und Gingen 0,5 Goldmedaillen... ;-) LG
Zitieren
 
 
+26 Katharina 28. Juli 2010
Hofherrnweiler hat 4 Goldmedaillen bekommen: Jugend-, Junioren-, Seniorentrio und das Mix-paar in der junioren klasse
Zitieren
 
 
+13 Rici 27. Juli 2010
zitiere Marion:
alles in allem war es ein recht gut organisierter Wettkampf.
Ich glaube jedoch, daß die Einturnzeit auf der Wettkampfmatte für die Sportler und auch für die Kampfrichter wichtig ist. Vielleicht könnte das im nächsten Jahr anders gehandhabt werden. Wir kommen jedenfalls gerne wieder.

ja, da stimme ich voll und ganz zu!!!
Zitieren
 
 
+33 Marion 27. Juli 2010
alles in allem war es ein recht gut organisierter Wettkampf.
Ich glaube jedoch, daß die Einturnzeit auf der Wettkampfmatte für die Sportler und auch für die Kampfrichter wichtig ist. Vielleicht könnte das im nächsten Jahr anders gehandhabt werden. Wir kommen jedenfalls gerne wieder.
Zitieren
 

Kommentar schreiben






Sicherheitscode



News:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Kommentare:
Fotos:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Alle Services: