Home Newsarchiv 10 Jahre deutsch-tschechische Freundschaft
10 Jahre deutsch-tschechische Freundschaft
Montag, 22. Februar 2010

Goldenes Gässchen in Prag

Was soll man nur schenken? Eine Antwort auf diese Frage ist immer schwer, bei einem runden Geburtstag allemal. Der Klokan Cup in Prag feierte am Samstag sein zehnjähriges Jubiläum. Die deutschen Vereine warteten zu diesem festlichen Anlass vor allem mit reger Beteiligung auf.

Rund 120 Starts an einem Tag: Spätestens jetzt hat der Klokan Cup die Grenze vom entspannten Freundschaftsturnier zum anstrengenden Wettkampf überschritten. Das hat überwiegend gute Seiten: Die Halle war voll, die Stimmung toll und auf der Matte gab es jede Menge hochkarätige Leistungen zu sehen. Andererseits sprengen solche Zahlen schon fast den Rahmen dessen, was an einem Tag machbar ist, und die Organisatoren müssen sich überlegen, wie sie künftig damit umgehen.

Der Wettkampftag war also vollgepackt, aber immerhin blieb den meisten am Freitagnachmittag noch etwas Zeit, um einige Prager Sehenswürdigkeiten wie die imposante Prager Burg, den geschichtsträchtigen Wenzelsplatz, die uralte Karlsbrücke oder auch die süßen kleinen Häuschen im Goldenen Gässchen (Bild) zu besichtigen. Am Samstag ging es dann nicht mehr um goldene Gassen, sondern nur noch um goldene, silberne und bronzende Medaillen. Also in medias res...

Die erste Stunde gehörte dem Nachwuchs. Stichhaltige Kriterien dafür, wer "Nachwuchs" ist, gibt es in Prag leider nicht, so dass diese Kategorie jedes Jahr zum Sammelbecken gerät. Die echten Neulinge, die meist chancenlos bleiben, haben das Nachsehen. Den Sieg trugen die Mainzerinnen Leona Esch, Felicitas Müller-Haberstock und Alina Ploch vor den Uhingerinnen Johanna Lang, Fabienne Künzel und Alanis Graetsch sowie erneut den Mainzerinnen Sarah Heil und Emma Graw davon. Der SAV Mainz-Laubenheim war übrigens mit neun Formationen und 25 Aktiven nicht nur der zahlenmäßig stärkste, sondern mit zwei Gold- und drei Bronzemedaillen auch der erfolgreichste Verein in der tschechischen Hauptstadt.

Enge Leistungsdichte in der Age Group

Dann wurde es spannend: In der hart umkämpften Age Group konnte das Trio aus Dewangen / Hofherrnweiler seinen Anspruch untermauern, nach der EM 2009 Deutschland auch in diesem Jahr wieder international zu vertreten: Die beinahe gleichgroßen Katharina Turnwald, Melina Kuklinski und Celine Bauder zeigen zwar nicht die schwierigsten Elemente, überzeugen mit ihren Auftritten aber dennoch. Sie gewannen den Wettbewerb, gefolgt vom schwungvollen und eindrucksvollen Trio aus Ebersbach mit Tamara Kämpfert, Hannah Schmid und Valery Maslo sowie der Gruppe aus Dresden mit Katharina Bräunlich, Laura Jolitz und Flora Sochor. Da man bei einem Freundschaftsturnier wie dem Klokan Cup die Wertungen nicht auf die Goldwaage legen sollte, seien an dieser Stelle auch die Formationen aus Faurndau (Leonie Bergner, Julia Schilling und Sophie Moser) und Schwerin (Michelle Mausolf, Antonia Ristedt und Pia Scharf / Amber-Marie Roll, Julia Neumann und Shirley Klier) genannt, die sich mehr oder weniger knapp hinter den Podiumsplätzen einreihten. Auch sie wussten größtenteils zu überzeugen und machen sich zu Recht weiterhin Hoffnungen auf einen WM-Start. Denn es steht fest: Wenn der DSAB wirklich nur die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft(en) zur Qualifikation heranzieht, dann wird vor allem die DM Jugend am 15. und 16. Mai in Mainz eine ganz heiße Kiste: Da ist alles möglich!

Übrigens: Die Schwerinerinnen präsentierten sich sowohl in der Age Group wie auch bei den Junioren sehr stark, kamen aber fast allesamt nicht fehlerfrei durch den Wettkampf, so dass sie am Ende (zu meiner großen Überraschung) ohne eine einzige Medaille nach Hause fuhren. Wahrscheinlich liegt das aber einfach nur daran, dass das Wettkampfjahr noch sehr jung ist.

Vergleichsweise unspektakulär ging es in bei den Paaren der Age Group zu: Nachdem Tim Sebastian und Rosa Löhmann (Dresden), die mir immer besser gefallen, in Tempo leider patzten, hätte eigentlich nur noch das Damenpaar des Gastgebers den deutschen Meisterinnen Paulina Haas und Nisha Virmani (Mainz) ernsthaft gefährlich werden konnte. Die Tschechinnen hatten aber wohl von der überarbeiteten Version des Age Group-Katalogs noch nichts mitbekommen, zeigten ein neuerdings irreguläres Element und vermasselten sich dadurch den Sieg, den die starken Mainzerinnen davontrugen.

Hofherrnweiler Trio auf WM-Kurs

Sophie Brühmann aus Erbstetten ist eine erstklassige Sportakrobatin. Das hat man in Hofherrnweiler schon längst erkannt: Seit Jahren wird sie zum Training und zu Wettkämpfen "eingeflogen" und brilliert auf allen Formationen, denen gerade eine leistungsstarke Oberpartnerin fehlt. Paradox: Die Erbstetterin mauserte sich zur besten und erfolgreichsten Hofherrnweilerin. Auch dem souveränen Unterbau der Routiniers Sandra Stoll und Sabrina Hegele verlieh sie im letzten Jahr bereits mehrmals neuen Glanz. 2010 feiert sie endlich ihren 15. Geburtstag und die beiden Unterfrauen, die mit diversen Partnerinnen seit Jahren fester Bestandteil des Bundeskaders sind, dürfen mit ihr auch international durchstarten. Dieses Trio ist verbandspolitisch ohnehin gesetzt, aber in Prag stellten sie nach der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft 2009 erneut unter Beweis, dass sie auch sportlich eine Nominierung zweifellos rechtfertigen. Die Konkurrenz kann nur hoffen, dass der DSAB noch einer weiteren Formation die Chance zum Start auf internationaler Bühne gibt: Die Mainzerinnen Nadine Schek, Julia Patruna und Dana Saiko demonstrierten in Prag mit ihrem dritten Platz, dass sie den Württembergerinnen knapp auf den Fersen sind, und aus dem letzten Jahr weiß man, dass auch die Leistung von Lisa Heuschmidt, Katharina Wegner und Svenja Stephan aus Leipzig nicht von schlechten Eltern ist. Beide hätten die WM-Teilnahme sicherlich verdient.

Auf den zweiten Rang zwischen die beiden Senioren-Trios schoben sich die Dresdner Juniorinnen Nicole Engelmann, Romy Walter und Hanna Kulbe, die sich gegen die Mitbewerberinnen um einen WM-Startplatz aus Schwerin (Pauline Geu, Julja Steinhagen und Nele Basler) und Mainz (Lorena Mager, Mona Rheinberger und Amina El Zenary) durchsetzten. Hier zeichnet sich aber noch längst keine Vorentscheidung ab und bis zur endgültigen Nominierung werden alle Kandidaten sicher noch hart für ihren Traum kämpfen. Vor allem Riesa hat ja mit Jean Vetter, Ann-Sophie Behrendt und Wlada Maslyakova auch noch einen Trumpf – vielleicht sogar den höchsten – im Ärmel. Ich würde diese Entscheidung wahrlich nicht treffen wollen…

Bei den Paaren sicherten sich erwartungsgemäß Janina Hiller und Sophia Müller aus Albershausen mit der Tageshöchstnote von 29,2 Punkten für ihre Balance-Übung den Sieg. Auf Rang zwei folgten Sascha Kohn und Patrizia Voigtländer (Dewangen / Albershausen), die sich stetig immer weiter verbessern, vor allem in Tempo überzeugen und Deutschlands Junioren-Damenpaar Nummer eins, Jennifer Zeiner und Amrei Eichhorn (Ebersbach), auf den dritten Platz verwiesen.

Die Siegerliste mit allen Ergebnissen gibt hier.

 

Kommentare

 
+31 Helmut 15. März 2010
Liebe Sportakrobatikgemeinde manchen tut so vermute ich eine kommende WM überhaupt nicht gut.Neid,Missgunst und Überheblichkeit ist die Saat die man erntet durch solche internationalen Einsätze.Menschen verändern sich,Freunde(innen) werden auf einmal zu Feinden,Kampfrichter,Eltern fallen über einander her.Vielleicht muss dass so sein schade ist es trotzdem,vielleicht ist es aber auch ein Spiegelbild unsere Gesellschaft.
Zitieren
 
 
-20 Akrofan 12. März 2010
zitiere Aline:
Die beiden Senioren Trio´s Hofherrnweiler/Erbstetten und Mainz-Laubenheim sind echt spitze. Sie haben es beide verdient 2010 Deutschland zu vertreten!Viel Glück euch beiden!
GLG Aline

Wirklich traurig, dass die Kommentare in denen die beiden Senioren-Damengruppen angesprochen werden so negativ bewertet werden. Somit weiß doch jeder aus welcher Ecke diese schlechten Bewertungen kommen, wenn man weiß welche Senioren-Damengruppen es noch gibt.
Schöne Grüße nach Leipzig!
Zitieren
 
 
-12 soederberg 28. Februar 2010
zitiere Niko:
zitiere Aline:
Die beiden Senioren Trio´s Hofherrnweiler/Erbstetten und Mainz-Laubenheim sind echt spitze. Sie haben es beide verdient 2010 Deutschland zu vertreten!Viel Glück euch beiden!
GLG Aline

Echt schade dass dieser Kommentar als schlechter Kommentar bewertet wird. Beide haben es verdient!

von mir gibt es einen positiven Kommentar, schon allein für den Lokalpatriotismus und die Begeisterung für die eigenen Leute.Ist doch schön und normal, daßman seine Leute feiert!Die Entscheidungen über Teilnahme oder Nichtteilnahme an der WM werden sicherlich nicht durch diese Beiträge beeinflußt. Und das gilt für alle Teilnehmenden am Klokan-Cup.Übrigens gefällt mir die Idee von einem jährlich wechselndem Austragungsort zwischen Deutschland und der tschechischen Republik. Vielleicht können wir die Gastfreundschaft der Tschechen so erwidern!
Zitieren
 
 
+61 Anne 28. Februar 2010
Andere aber auch.
Zitieren
 
 
-43 Niko 28. Februar 2010
zitiere Aline:
Die beiden Senioren Trio´s Hofherrnweiler/Erbstetten und Mainz-Laubenheim sind echt spitze. Sie haben es beide verdient 2010 Deutschland zu vertreten!Viel Glück euch beiden!
GLG Aline

Echt schade dass dieser Kommentar als schlechter Kommentar bewertet wird. Beide haben es verdient!
Zitieren
 
 
-53 Aline 23. Februar 2010
Die beiden Senioren Trio´s Hofherrnweiler/Erbstetten und Mainz-Laubenheim sind echt spitze. Sie haben es beide verdient 2010 Deutschland zu vertreten!Viel Glück euch beiden!
GLG Aline
Zitieren
 
 
+1 Heike 22. Februar 2010
Unter www.sportakrobatik.tsv1860weissenburg.de gibt es schon die ersten Bilder zu sehen!
Fanden es übrigens auch toll in Prag!:)
Zitieren
 
 
+30 Luise 22. Februar 2010
Jugend Trio Ebersbach war wunderschön!!!!Super Choreographie Wahnsinns Elemente einfach ganz ganz toll!Unverständlich warum Sie nicht erster geworden sind.
Zitieren
 
 
+24 soederberg 22. Februar 2010
Schöner Beitrag, der die Atmosphäre in Prag sehr gut wiederspiegelt. Auch teile ich die Einschätzungen hinsichtlich der Wertungen bei Freundschaftswettkämpfen. Und wie geschrieben startet das Wettkampfjahr erst und für viele war Prag ein erster Test, teilweise für neue Partner, Musiken und Choreografien. Schließlich ist der Klokan Cup kein Nominierungs-Cup für die WM! Also, m.M. ist deshalb noch vieles offen!Wäre auch schade, wenn es nicht so wäre, dann würde sehr viel Spannung verloren gehen bei den folgenden Wettbewerben!!!
Zitieren
 
 
+41 Marlies 22. Februar 2010
Schöner Wettkampf riesiger Zulauf beim Klokan Cup war ein echt toller Tag;-)Die Wertungen in Age Group Damen Gruppe etwas schwierig da eine Mama ja mitentscheiden durfte aber auf jedenfall greifen die Schweriner noch an!Dass wird auf jedenfall eine heisse DM Jugend.Toller Bericht.Gruss aus dem Nordosten.
Zitieren
 
 
+9 Fabienne 22. Februar 2010
Glückwunsch nochmal an alle Starterinen und Starter, war ein gelungener Tag (: Schöner Bericht!
Zitieren
 

Kommentar schreiben






Sicherheitscode



News:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Kommentare:
Fotos:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Alle Services: