Home Newsarchiv Türchen 8: Vorstellung weiterer Nominierter für die Wahl zur Formation des Jahres 2016 (Nickler, Schütze / Meyer, Jasef, Zado)
Türchen 8: Vorstellung weiterer Nominierter für die Wahl zur Formation des Jahres 2016 (Nickler, Schütze / Meyer, Jasef, Zado)
Donnerstag, 08. Dezember 2016

von Lisa Marie Hempel

Nominiert für die Wahl zur Formation des Jahres 2016: Gina Lee Nickler und Pia Schütze (SC Hoyerswerda)
Trainer: Sergej Jeriomkin

zweifache Deutsche Meister (Junioren 1) in Balance und im Mehrkampf

Gina Lee Nickler und Pia SchützeFür Gina Lee Nickler und Pia Schütze aus Hoyerswerda geht im Dezember ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 zu Ende. Anfang des Jahres durften sie als Teil der Nationalmannschaft mit ins chinesische Putian fahren. Ein paar Wochen später holten die beiden (zwei Altersklassen höher als sie in China starteten) bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren 2 den Viezemeistertitel in der Balance-Übung und im Mehrkampf.

Einen großen persönlichen Erfolg errangen die beiden beim Internationalen Maia Cup in Portugal, als sie den zweiten Platz mit nach Hause nehmen konnten.

Auf nationaler Ebene lieferten sich die beiden im Verlauf des letzten Jahres immer wieder einen harten Kampf mit Nicole Boxler und Sophie Kirschner aus Friedberg. Siegreich aus diesem Duell hervorgehen konnten sie vor heimischem Publikum, als sie bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren 1 in Hoyerswerda den Meistertitel im Mehrkampf und den Titel in der Tempo-Übung gewannen. Beide Paare kann man im Moment zur sehr kleinen, aber richtig guten Spitze der deutschen Sportakrobatik zählen. Älter und etwas erwachsener wirken für mich oft Gina und Pia, was gut ins Bild passt, denn die beiden Hoyerswerdaer Damen steigen nächstes Jahr in die Altersklasse Junioren 1 auf, während Nicole und Sophie noch ein weiteres Jahr in der Jugend verbleiben können.

Gina Lee Nickler und Pia SchützeMit dem Aufstieg in die Altersklasse Junioren 1 werden auch im nächsten Jahr neue Herausforderungen auf Gina und Pia zukommen. Darauf freuen sich die beiden. Sie wollen zielstrebig trainieren, um für die Europameisterschaft - für sie der Höhepunkt im nächsten Jahr - nominiert zu werden.

Sportakrobatik trainieren die beiden schon länger als sie denken können. Begonnen haben sie schon vor ihrer Schulzeit. Sie sagen, dass sie schon zu dieser Zeit von der Sportakrobatik infiziert wurden und sie sich seitdem nicht mehr von ihr lösen konnten. Es macht ihnen Spaß, neue Dinge, Elemente und Choreografien auszuprobieren und zu perfektionieren. Mir erklärten sie: "Wir glauben, man muss schon ein bisschen besessen sein, gepaart mit Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und vor allem Vertrauen. Dann kann man vieles erreichen."

Ihr größtes Vorbild ist ihr Trainer Sergej, denn er lebt für die Sportakrobatik. Er ist es auch, bei dem die beiden sich besonders bedanken wollen, weil er sie zu solchen Höchstleistungen angespornt hat.

Über die Unterstützung ihrer Choreografin Anna Matyskina, ihrer Freunde, Lehrer, Bekannten und Sponsoren sowie natürlich vor allem ihrer Familien sind sie sehr dankbar. Ihnen möchten sie sagen: "Bleibt bitte alle weiter so enthusiastisch und liebt die schönste Sportart der Welt!" Akrobatische Grüße an alle senden auf diesem Weg Gina und Pia.

 

Nominiert für die Wahl zur Formation des Jahres 2016: Jasmin Meyer, Lena Jasef und Leonie Zado (Dresdner SC)
Trainerin: Luise Zscheile

zweifache Deutsche Meister (Jugend) in Tempo und im Mehrkampf

Jasmin Meyer, Lena Jasef, Leonie ZadoFür Jasmin, Lena und Leonie brachte das Jahr 2016 große Höhepunkte, aber auch einen Abschied. Im März ging es für die drei vom Dresdner Sportclub nach China zur Weltmeisterschaft, bei der sie Deutschland als einziges Jugendtrio vertreten durften und Platz 13 mit nach Hause nehmen konnten. Bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend in Mainz holten sie sich den Gesamtsieg und den Sieg in der Tempoübung. Den ersten Platz in Balance verschenkten sie durch einen Zeitfehler an ihre Vereinskolleginnen Lea Gellner, Celine Nikol und Saskia Meyer sowie an die punktgleiche Dreiergruppe aus Pfungstadt mit Isabell Specht, Vanessa Rapp und Alida Dunkel.

Nach der Meisterschaft hieß es für die drei Abschied nehmen. Für Jasmin steht nach dem Ende ihrer schulischen Laufbahn, womit leider auch die sportliche Laufbahn zu Ende geht, erst einmal ihre berufliche Zukunft im Vordergrund: Sie hat im August dieses Jahres eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten begonnen. Lena trainiert seitdem in einer Dreiergruppe mit Saskia Meyer und Celine Nikol, während Leonie zurück nach Riesa gegangen ist, um dort als Untermann eine Dreiergruppe zu unterstützen.

Jasmin Meyer, Lena Jasef, Leonie ZadoVorbilder suchten sich Jasmin und Lena vor allem im eigenen Verein, so sahen sie immer zu ihren Vereinskolleginnen Sarah Arndt, Anika Liebelt und Johanna Schmalfuß auf. Leonie kann sich vor allem für die russische Sportakrobatik begeistern. Fasziniert hat alle drei an der Sportakrobatik immer, dass verschiedene Alterskassen zusammen turnen und der Teamgeist eine entscheidende Rolle spielt. Ich wünsche Leonie und Lena, dass sie in ihren neuen Formationen ebenso ein Vertrauen ineinander aufbauen können wie sie es in ihrer alten Formation hatten.

Bedanken wollen sich Jasmin, Lena und Leonie vor allem bei ihren Eltern, die sie immer unterstützt haben, sie psychisch gestärkt und finanziell all ihre Vorhaben möglich gemacht haben. Ein ebenso großer Dank geht an ihre Trainerinnen Luise Zscheile und Petra Vitera, welche sie akribisch auf die WM 2016 in China vorbereitet haben.

Das Motto der Dresdner Cheftrainerin Petra Vitera lautet: Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren! Gerade weil Jasmin, Lena und Leonie durch alle Höhen und Tiefen gemeinsam gegangen sind und doch immer ihre beste Leistung bei Wettkämpfen gezeigt haben, weil sie zusammenhalten, würden sie sich zum Ende ihrer gemeinsamen Laufbahn über Eure Stimme für sie bei der Wahl zur Formation des Jahres 2016 freuen.

 
News:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Kommentare:
Fotos:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Alle Services: