Home Newsarchiv Türchen 7: Vorstellung weiterer Nominierter für die Wahl zur Formation des Jahres 2016 (Sebastian, Kraft / Waschulewski, Müller, Bartel)
Türchen 7: Vorstellung weiterer Nominierter für die Wahl zur Formation des Jahres 2016 (Sebastian, Kraft / Waschulewski, Müller, Bartel)
Mittwoch, 07. Dezember 2016

von Lisa Marie Hempel

Nominiert für die Wahl zur Formation des Jahres 2016: Tim Sebastian und Michail Kraft (Dresdner SC / SC Riesa)
Trainier: Igor Blintsov

WM-Finalisten (Senioren): Platz 6
dreifache Deutsche Meister (Senioren)

Tim Sebastian und Michail Kraft

Was macht die Sportakrobatik so besonders? Eine Frage, die ich allen Anwärtern auf den Titel "Formation des Jahres 2016" gestellt habe... Für Tim und Michail ist es "die Einzigartigkeit der Verbindung zwischen Tanz, Musikgefühl und technischen Elementen." Für die beiden ist Vertrauen wichtig und das Agieren im Team, wozu für sie auf jeden Fall auch der Trainier gehört.

Zusammen mit ihrem Trainer Igor Blintsov sind Tim Sebastian vom Dresdner Sportclub und Michail Kraft aus Riesa 2015 zu unseren Helden geworden, als sie bei der Europameisterschaft in Riesa Bronze bei den Senioren holten. 2016 erreichten sie bei der Weltmeisterschaft in China das Finale der Senioren und schafften es mit ihrem sechsten Rang, Deutschland einen Platz für die World Games zu sichern. Neben diesem Erfolg sind Tim und Michail vor allem stolz auf ihren dritten Platz, den sie dieses Jahr beim Maia Welt Cup in Portugal erreichen konnten. Einen weiteren persönlichen Erfolg erreichten die beiden beim Zolotov Cup 2016 in Russland, als sie im Mehrkampf die 85-Punkte-Marke knackten.

Tim Sebastian und Michail Kraft

2017 haben Tim und Michail viel vor: Höhepunkt sollen die World Games im Juli im polnischen Wroclaw sein. Dort wollen sie um einen Platz im Finale der besten Vier kämpfen. Außerdem wollen die beiden zur EM ihre Bronzemedaille von 2015 verteidigen. Bis dahin wird noch fleißig versucht, die eigene Leistung zu steigern. Das soll den beiden gelingen, indem sie die Schwierigkeiten noch etwas erhöhen und daran arbeiten, ihre Elemente noch sauberer im Wettkampf zu präsentieren. Deshalb freut sich das deutsche Herrenpaar neben allen internationalen Highlights - auch in der Welt-Cup-Serie wollen Tim und Michail um Podestplätze kämpfen - genauso auf die Deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr, die im Rahmen des Turnfests in Berlin stattfinden wird.

Ein großes Dankeschön richten Tim und Michail an Igor Blintsov, den sie für die Erfolge im letzten Jahr hauptverantwortlich machen und ihre Choreografin Inna Atazhanova für ihre Unterstützung. Weiterhin sind sie sehr dankbar über die finanzielle Unterstützung von Seiten ihrer Vereine und auch der Sponsoren, denn ohne diese Gelder hätten Tim und Michail gar nicht so viele Reisen unternehmen und Erfolge sammeln können. Als letztes bedanken sich die beiden beim Publikum, das sie in Deutschland, aber auch im Ausland immer lautstark unterstützt. "Daher auch an Euch alle ein ganz großes Dankeschön und wir würden uns über dieselbe Unterstützung im nächsten Jahr wieder freuen. Sportliche Grüße aus der Turnhalle von Tim und Michail!"

 

Nominiert für die Wahl zur Formation des Jahres 2016: Lena Waschulewski, Lisa Müller und Xenia Bartel (SC Hoyerswerda)
Trainer: Sergej Jeriomkin

dreifache Deutsche Meister (Junioren 2)
dreifache Deutsche Meister (Senioren)

Lena Waschulewski, Lisa Müller und Xenia Bartel

Lena, Lisa und Xenia aus Hoyerswerda sind die Abräumer des letzten Jahres. Nach der Teilnahme an der WM in China sicherten sich die drei alle Deutschen Meistertitel sowohl in der Altersklasse Junioren 1 als auch bei den Senioren.

Als ich die drei gefragt habe, warum sie als Formation besonders sind, antworteten sie mir sehr bescheiden: "Wir können gar nicht direkt sagen, was uns besonders macht. Vielleicht sind es unsere Elemente oder unsere Artistik, aber vielleicht ist es auch einfach die Tatsache, dass wir drei so gut zusammen harmonieren. Wir sind drei völlig unterschiedliche Charaktere, aber genau das macht uns aus." Dass die drei immer und überall als Team auf die Matte gehen, merkt man tatsächlich, denn genau das ist ihre größte Stärke. Sonst würden sie die Schwierigkeit in den Elementen - man denke nur an das vielbestaunte Video der drei von ihrer Standpyramide mit Auf- und Abgrätschen sowie anschließendem Abrutschen in den Spagat - genauso wie die Leichtigkeit in ihren Choreografien niemals so überzeugend darbieten können.

Lena Waschulewski, Lisa Müller und Xenia Bartel

Neben der Teamfähigkeit lehrt die Sportakrobatik Sportler noch viele andere Dinge wie Disziplin, Ausdauer und Ehrgeiz. Genau das ist ein Grund, weshalb Lena, Lisa und Xenia für die Sportakrobatik brennen: "Sie ist ein sehr großer Teil unseres Lebens. Man lernt viele neue Leute kennen, entwickelt neue Freundschaften... Die Zeit, die wir beim Training oder auch auf Wettkämpfen verbringen, schweißt Trainer und Sportler beinahe wie eine Familie zusammen. Da ist Begeisterung schon fast vorprogrammiert."

Begeistert sind die drei ebenfalls, ganz besonders Xenia, von ihren Vorbildern Katsiaryna Barysevich, Veranika Nabokina und Karina Sandovich, dem weißrussischen Trio, welches in Baku 2015 Bronze gewann. Sowohl die Artistik dieser Damengruppe als auch die von ihnen gezeigte Schwierigkeit lässt Lena, Lisa und Xenia immer wieder staunen.

Bedanken möchten sich die drei Hoyerswerdaer Damen bei ihrem Trainer Sergej Jeriomkin, ihrer Choreografin Anna Matyskina und ihrer Abteilungsleiterin Karin Fünfstück. Sie hätten den dreien, so erzählt es mir Lisa, in den letzten zwei Jahren so viel beigebracht und hätten es ihnen ermöglicht, zu vielen großen internationalen Wettkämpfen zu fahren. Genau aus diesem Grund waren die letzten zwei Jahre für alle drei die erfolgreichsten Jahre ihrer sportlichen Laufbahn. Dafür möchten Lena, Lisa und Xenia an dieser Stelle Danke sagen.

 

Kommentar schreiben






Sicherheitscode



News:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Kommentare:
Fotos:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Alle Services: