Home Newsarchiv EM in Riesa: Tag 2 Junioren & Senioren
EM in Riesa: Tag 2 Junioren & Senioren
Freitag, 02. Oktober 2015

Guten Morgen aus der Sachsenarena! Heute turnen alle EM-Teilnehmer ihre zweite Übung. Wer gestern mit Balance angefangen hat, zeigt jetzt Tempo und umgekehrt. Für die Senioren-Damengruppen und Mixed Paare geht es dann ggfs. gleich am Abend mit den "kleinen" Finals in der heutigen Disziplin nochmal auf die Matte.

Wie läuft das eigentlich mit den Finals?

  • Es gibt für jede Kategorie drei Finals: Mehrkampf (Qualifikation [Balance plus Tempo] plus Kombi) und die beiden "kleinen" Finals in Balance und in Tempo - jeweils ab Null.
  • Für die kleinen Finals qualifizieren sich jeweils die besten sechs bzw. acht (nur bei den Junioren-Damengruppen, weil es nur hier mehr als elf Starter gibt) Formationen. Am Mehrkampf-Finale nehmen alle teil, allerdings:
  • Für jedes Finale kann sich maximal eine Formation pro Nation qualifizieren. Das gilt auch fürs Mehrkampf-Finale.
  • Ergo: Von unseren zwei Junioren-Mixed-Paaren, Junioren-Damengruppen und Senioren-Damengruppen startet nur die nach der Qualifikation (Balance plus Tempo) jeweils bessere Formation im Mehrkampf-Finale.
  • Unsere Herrengruppe, unser Damenpaar und unser Senioren-Mixed Paar sind aufgrund der geringen Konkurrenz - sechs Nationen oder weniger - automatisch in allen Finals.

Junioren

25,71 Punkte für Johannes Belovencev, Alexander Jakovlev, Kirill Mill und Andreas Felker (Tempo). Alle Saltos gestanden, auch den heiklen Karree-Karree-Doppelsalto. Übervier Zehntel mehr als gestern! Allerdings gab's einen kleinen Rempler in Artistik, da kreuzten sich unverhofft die Laufwege von Johannes und Andreas. Man muss jetzt an dieser Stelle schon auch mal sagen: Synchronität ist ja bei vier Herren logischerweise doppelt so anspruchsvoll wie bei einem Paar, oder?

26,55 Punkte für Max Hoppe und und Luise Fischer (Tempo). "Das können wir besser", sagen die beiden selbstkritisch. Kritik auf hohem Niveau: Beim Einsteiger-Salto auf die Schulern musste Max zwei Schritte machen und die Landungen nach den Doppelschrauben (Luise: "Eine einfache Schraube kann ich nicht") und dem Vorwärts-Doppelsalto waren etwas tief. "Unsere Absprünge sind oft zu hektisch!" Diesmal hatte es Max beim Hand-Hand-Salto und Luise beim Doppelvorwärts etwas zu eilig.

22,95 Punkte für Daniela Mehlhaff, Jana Mendel und Xenia Mehlhaff (Balance). Beim letzten Element, der Handstand-Pyramide, musste Xenia runter. Nach der Wartezeit im Anschluss zu urteilen wäre da mindestens noch ein Element gekommen, eher sogar zwei. Nachdem das erste Element bereits wacklig war, sah es zur Hälfte der Übung eigentlich so aus, als hätten sich die drei gefangen. Damit ist die EM für das Trio schon gelaufen, schade! Xenias Verletzung hat die Vorbereitung offenbar doch deutlicher eingeschränkt als alle gehofft hatten.

26,35 Punkte für Franz Krämer und Jördis Leppuhner (Tempo). Ihre tolle (für mich neue) Choreografie enthält einige richtig coole Moves! Das hat das Publikum mitgerissen und sogar zum Mitklatschen motiviert, die Bewertung der Kampfrichter fällt zurückhaltender aus. Damit ist das Abenteuer Europameisterschaft für Franz und Jördis ebenfalls vorbei. Aber sie brauchen sich keineswegs zu verstecken, für Jördis war es ja sogar ihr interntaionales Debüt. Und gestern in Balance hätte es fürs Finale gereicht, wenn die Konkurrenz aus dem eigenen Land nicht noch besser gewesen wäre.

27,25 Punkte für Michelle Mausolf, Shirley Klier und Gofrahn Solh (Balance). Mega!! Da fährt der deutsche Zug zum ersten Mal bei dieser EM in den 27-Punkte-Bahnhof! Das bedeutet das Balance-Finale für die Schwerinerinnen. Riesige Freude in der Kiss-and-Cry-Area! Das erste Element, die hohe Spagatpyramide, die die drei vorgestern im Training noch schier in die Verzweiflung trieb, klappte wir am Schnürchen. Genauso wie der komplette Rest der Übung. 

Max und Luise ziehen als Fünfte ins Tempo-Finale der Mixed Paare ein, Michelle, Shirley und Gofrahn als Sechste ins Balance-Finale der Trios.

Senioren

26,25 Punkte für Janina Hiller, Celine Caro und Pia Seckler (Balance). Die drei wirken glücklich und erleichert auf dem Weg in die Kiss-and-Cry-Area. Sie sind auch ziemlich stabil durch ihr Programm gekommen. Das zweite Aufgrätschen war vielleicht technisch nicht ganz einwandfrei und das letzte Element etwas zittrig. Da hätte die Wertung schon höher ausfallen dürfen, auch wenn die drei das erste Trio auf der Matte waren. Choreografisch muss man natürlich fairerweise schon sagen, dass die Konkurrenz hier andere Geschütze auffährt.

24,99 Punkte für Christina Schmitt, Laura Schmitt und Anna Schmidt (Balance). Ein kleines Verschnaufspäuschen hat Anna beim Aufgrätschen eingelegt und auch das Kerzenelement schien mir etwas wackelig. Aber: Durchgeturnt! Und alles in allem ein solider erster internationaler (und wie gestern schon gesagt: letzter) Start ohne Patzer, der aber leider auch schon wieder vorbei ist.

26,31 Punkte für Diana Dierich und Emily Langenmayr (Tempo). Damit gehen die beiden als Vierte vor der Ukraine und Belgien ins Tempo-Finale. "Schade, dass es nicht schon das Finale war", findet Bundestrainer Ingor Blintsov und ist sehr zufrieden, auch dass die beiden im Mehrkampf wieder Boden gutgemacht haben. "Aber natürlich geht es noch sauberer. Das wollen wir im Finale versuchen. Russand und Weißrussland sind unschlagbar." Die anderen nicht.

Janina, Celine und Pia haben als Siebte das Balance-Finale der Trios heute Abend leider verpasst, schon wieder nur um einen Platz.

26,21 Punkte für Nikolai Rein und Sophie Brühmann (Tempo). Wieder ziehen die beiden als Vierte ins Finale ein. Und das findet bereits in nicht einmal drei Stunden statt. Dann müssen die beiden erneut mit ihrer Tempo-Übung auf die Matte. "Das kriegen wir noch besser hin", ist die Devise von den beiden und Trainerin Petra Wachter. "Technisch können wir beim Hand-Hand-Salto, beim Schraubenüberwurf und beim Fangen im Mexicanga auf den Schultern noch etwas rausholen. Artistisch könnten Nikolai und Sophie auch noch eine Schippe drauflegen." Und wenn dann diesmal der Rock sofort wieder nach unten fällt... Dafür gab's 0,2 Punkte Abzug.

27,44 Punkte für Tim Sebastian und Michail Kraft (Balance). Sogar trotz Zeitfehler, vielleicht bei der Stützwaage. Ganz großartige Vorstellung!! Vorläufig Platz drei, nur England kommt noch. Finale sicher!!! Nachtrag: Der Abzug rührt wohl doch eher beim letzten Winkelstütz im Liegen.

Tim und Michail gehen am Sonntag als Vierte ins Balance-Finale.

26,17 Punkte für Johannes Belovencev, Alexander Jakovlev, Kirill Mill und Andreas Felker (Finale Tempo). Das war nochmal eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vormittag! Karree-Karree-Doppelsalto wieder ganz sicher, der Schraubensalto ins Karree ebenfalls. Es bleibt zwar beim fünften Platz. Auch wenn das der letzte Platz im kleinen, aber hochkarätigen Starterfeld bleibt: Ihre Leistung heute war spitze, darauf können sie absolut stolz sein!

25,91 Punkte für Nikolai Rein und Sophie Brühmann (Finale Tempo). Weniger Punkte für eine bessere Übung, finde ich. Wieder gab's ein Zehntel Abzug für den Rock. Die Elemente waren in jedem Fall besser als vor drei Stunden. Super! Trainer Todor Kolev sagt allerdings: "Naja, die Individualakrobatik...". Nach seinem Vorwärtssalto musste Nikolai einen großen Hüpfer anschließen. Choreografisch scheint mir der Plan, eine Schippe draufzulegen, nicht aufgegangen zu sein. Aber vielleicht ist das die Wahrnehmung auch getrübt, weil die erste Auflage der Übung wie gesagt kaum drei Stunden her ist. Nachtrag: Es dürfte einen halben Punkt gekostet haben, dass die beiden ihre Übung erst kurz nach dem Schluss der Musik beendeten.

Am Ende belegen Nikolai und Sophie Platz sechs im Tempo-Finale der Mixed Paare.

Und damit: Bis morgen zum Mehrkampf-Finale! 10 Uhr!!

 

Kommentar schreiben






Sicherheitscode



News:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Kommentare:
Fotos:

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a8dc5/akrobastisch/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Alle Services: